Freitag 6. bis Sonntag 8. Dezember 2019


News


 

 

Herzliche Gratulation den erfolgreichen Radballer - und weiter geht es im 2019

 

Alle News und Infos betr. Radballer  - siehe Rubrik Radball

 


Mehrere Podestplätze und ein Turniersieg für Liestaler - siehe Rubrik Radball


Der Vorstand und die Vereine des Kantonalverbands gratulieren Jakob Klahre vom VC Allschwil zum Gewinn der Silbermedaillie an der Schweizer Bergmeisterschaft bei den Junioren in Arosa.

Roger Nachbur, Mitglied beim VMC Liestal, wurde an der Tortour 2019, vom 13. – 15.08.2019, Schweizermeister mit über 2 Stunden Vorsprung auf den Zweiten. Er absolvierte die 1'037 Kilometer und 14'960 Höhenmeter in 39:37:23 Stunden. Dabei überquerte er u.a. den Klausen- und Sustenpass und die grosse Scheidegg!


Jakob Klahre, Akros-Thömus Devo/ VC Allschwil fuhr eine gute Strassenmeisterschaft in Fischingen, kam mit der Spitzengruppe ins Ziel und erreichte den guten 5. Rang nur 3 Sekunden hinter dem Sieger Nicolo de Lisi.

 


Silbermedaille + Goldmedaille

Von der Schweizermeisterschaft im Zeitfahren von Weinfelden gibt es sehr erfreuliche Nachrichten:

 

Marcia Eicher, VC Allschwil-Remax Cycling Team gewinnt, wie im Vorjahr, die Silbermedaillie nach einem sehr stark gefahrenen Rennen. Sie verlor auf die Siegerin, Marlene Reusser, lediglich 26 Sekunden. Bravo!

 

Emanuel Müller, VC Peloton Veloemotion.ch-Lapierre Suisse verteidigte seinen im Vorjahr gewonnen Titel bei den Master 1 erfolgreich. Herzliche Gratulation!
Für die kommende SM auf der Strasse wünschen wir ALLEN viel Glück und Erfolg.

Und wieder ein toller Sieg - Martin (l)  und Leo (r) sind Schweizermeister!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Samstag 25. Mai wurden Martin Gerber und Leo Moser in Mosnang in der 2. Liga verdient SCHWEIZERMEISTER!!!

Damit steigen die beiden in die 1. Liga auf! Der VMC Liestal und Swiss Cycling beider Basel gratulieren den beiden herzlichst!


Simon Oberer (l) und Michael Schürpf (r) in der Kategorie U17 Vizeschweizermeister!

Am Samstag wurden Simon Oberer und Michael Schürpf in der Kategorie U17 Vizeschweizermeister! Diese Medaille stellt den Höhepunkt der Liestaler Nachwuchsförderung dar! Ein grosses Dankeschön für das Engagement geht auch an den stolzen Coach Andry Accola (m)! Auch ein Dankeschöne geht an Mathias Oberer Obmann der Liestaler-Radballer!

 

Der Vorstand und die Vereine von Swiss Cycling beider Basel gratulieren ebenfalls Simon und Michael ganz herzlich, wünschen ihnen und dem Liestaler-Radballer weiterhin viel Erfolg, Motivation und Ausdauer!

 


Vorschau auf die Hallenradsport-Weltmeisterschaften 2019

Vom Freitag 6. bis Sonntag 8. Dezember 2019 finden in Basel, in der neurenovierten St. Jakobshalle, die 83. Hallenradsport-Weltmeisterschaften statt. An drei Tagen stehen dabei über 200 Sportlerinnen und Sportler aus 25 Nationen im Einsatz. Dabei werden den Zuschauern hochspannende Spiele und Darbie­tungen geboten. Die Schweizerinnen und Schweizer werden in allen Kategorien an der Spitze mitmischen und Schweizer Medaillen sind eigent-lich garantiert!  Ein Drei-Tages-Ticket kostet nur zwischen CHF 90 (Kat. 2) und CHF 99 (Kat. 1), Kinder zwischen 7-12 kosten lediglich CHF 49.50 und Kinder unter sieben Jahren sind gratis. Im Preis inbegriffen sind drei Tage von 09:00 – 22:00 Radballspiele und Kunstraddarbietungen, sowie am Freitag- und Samstagabend einen Gratiseintritt an die legendäre Hallenradsport-Party in der Festhalle! Tageskarten kommen erst im Herbst 2019 in den Verkauf. Die Tickets können online über die Homepage www.basel19.ch gekauft werden.

 

Ein Besuch der Weltmeisterschaften lohnt sich in jeder Hinsicht. Währenddessen im Radball die Fans einen ohrenbetäubenden Lärm veranstalten und die Spiele von der Spannung leben, herrscht während den Kunstrad-Darbietungen ehrenvolle Stimmung in der Halle. Kaufen sie sich noch heute ein Ticket und unterstützen damit den Hallenradsport und den Radsport der Region im Allgemeinen!

 

Mathias Oberer

OK-Vizepräsident


Freude herrscht beim Veloclub Allschwil

L Enfer Du Chablais in Rennaz wird auch Paris-Roubaix der Schweiz genannt,

da ein Teil über Naturstrassen führt. Bei diesem Nationalen Rennen resultierte

ein grosser Solosieg von Marcia Eicher, Remax Cycling Team, VC Allschwil,

bei den Damen vor Nicole Hanselmann und ihrer Teamkollegin Vera Adrian.

 

Bei den Junioren fuhr Jakob Klahre Akros-Thömus Devo, VC Allschwil, mit

seinem sehr guten 3. Rang auf das Podium und belohnte sich damit für

ein sehr gutes Rennen.

 

Kantonalpräsident Andreas Wild gehörte zu den ersten Gratulanten.

 

Für die kommenden Rennen wünschen wir Marcia und Jakob viel Glück und Erfolg.

 


16. Februar 2019 - 125. Delegiertenversammlung in Dornach

Die zurückgetretenen Vorstandsmitglieder Beat Vogel und Rolf Plüss als neue Ehrenmitglieder
Die zurückgetretenen Vorstandsmitglieder Beat Vogel und Rolf Plüss als neue Ehrenmitglieder

Zum zweiten Mal in seiner Vereinsgeschichte organisierte nach 1999 der Veloclub Dornach die kantonale Delegier-tenversammlung. Über 100 Personen, wovon 53 stimmberechtigte Delegierten folgten der Einladung nach Dornach. Darunter viel Prominenz aus Politik und Sport so, der neu gewählte Grossratspräsident BS Heinrich Vischer, Kantonsrat Hans Büttiker, Franz Gallati Präsident Swiss Cycling Mutterverband, Jörg Wermelinger Vorstand IG Baselbieter Sportverbände, Gemeindepräsi-dent Christian Schlatter und Rolf Hollinger Präsident Swiss Cycling Aargau. Für den musikalischen Auftakt zur Versammlung sorgte der Musikverein Concordia Dornach. Souverän führte der langjährige Präsident Andreas Wild durch die Traktanden. Die in einem Heft gebundenen Jahresberichte passierten ohne Rücksprachen und wurden genehmigt. Auf die DV gaben die langjährigen Vorstandsmitglieder Rolf Plüss, Kassier und Beat Vogel, Sportpräsident ihren Rücktritt. Ihnen wurde für ihr jahrzehntenlanges Wirken die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

 

Tagespräsident Marcel Erdin führte die Wahlen durch. Als Ersatz für Rolf Plüss wurde Ruedi Parpan als neuer Kassier und für Beat Vogel Jonas Mundwiler als Nachwuchskoordinator und Sportpräsident gewählt. Andreas Wild, Präsident und Graziella Wild, Sekretariat wurden in ihren Ämtern bestätigt. 24 Sportler konnten für ihre Leistungen im Jahr 2018 ausgezeichnet werden. So auch Marcia Eicher vom Veloclub Allschwil, die an Schweiz-ermeisterschaften schon 12 Medaillen erringen konnte. Die verstärkte Neu-Ausrichtung der Nachwuchs-förderung wird auch im neuen Verbandsjahr weiterverfolgt. Als neue Vereine konnten der Blauen Biker Club Ettingen und Bike Trial Academy Basel in den Reihen des Verbands aufgenommen werden. Der bekannte Komiker David Bröckelmann sorgte beim Bankett für beste Unterhaltung an der vom Veloclub Dornach bestens organisierten Jubiläums Delegiertenversammlung.


Max Ackle - Ein Leben für den Radsport

Das einzige Wichtige im Leben
sind die Spuren der Liebe,

die wir hinterlassen, wenn wir
ungefragt gehen müssen.

 

Mit dem Ableben vom Max hat uns eine prägende Persönlichkeit des Radsports für immer verlassen. Sein jahrzehnte-langer Einsatz im Dienste unserer Sportart ist viel­seitig, beeindruckend und vorbildhaft. Im Alter von 19 Jahren trat er dem Verein Freier Radfahrer Birsfelden als Mitglied bei und war in den folgenden Jahren als Rennfahrer sportlich aktiv. 1947 ein Jahr nach seinem Beitritt stellte er sich bereits für den Vorstand seines Stammvereins zur Verfügung. Aus heutiger Sicht alles an­derer als ein Zufall, denn es entsprach seiner Persönlichkeit sich zu engagieren und Ver-antwortung zu übernehmen. Davon zeugen auch seine weiteren Funktionen im Radsport in den Folgejahren. Im Jahre 1958, als 31 jähriger, übernahm er die Präsi­dentenfunktion bei den Freien Radfahrer Birsfelden, 25 Jahre übte er dieses Amt aus. Gar 30 Jahre war er OK-Präsident des traditionellen Elitekriteriums in Birsfelden.

 

Daneben war er auch in der Organisation verschiedener Radsportanlässe aktiv. Seine intensive Tätigkeit für den Kantonalenradsportverband beider Basel begann 1970 als Vizepräsident, der damalige Präsident Raymond Schindler übertrug ihm die Betreuung des Pressewesens. Dies war für Max der Startschuss für den Sportjourna­lismus. 1978 war er ein Jahr Präsident ad Interim unseres Verbands, es war eine schwierige Zeit, in der er sich als sachlicher Problemlöser stark profilierte. Seine wohl grösste und anforderungsreichste Herausforderung war die Schaffung des Jubi­läumsbuchs "100 Jahre SRB beider Basel". Er bewältigte auch diese Riesenarbeit mit Brillanz. Die Herausgabe der Jubiläumsschrift im Jahre 1993 fand auch schweizweit grosse Beachtung und ist für die Nachwelt von sehr grosser Wichtigkeit. Als versierter Radsporthistoriker verfasste er zudem die Jubiläumsschriften "75 Jahre RV Adler Frenkendorf" und "100 Jahre Freien Radfahrer Birsfelden". Bei der Erstel­lung der Jubiläumsbücher kam auch seine Affinität zum Sportjournalismus stark zum Ausdruck, während Jahrzehnten war er als Berichterstatter von Sportanlässen tätig, am liebsten von Radrennen oder über den Kantonalverband, dies sei hier nicht ver­schwiegen.

 

Als Ehrenpräsident des Kantonalverbands Swiss Cycling beider Basel war er für den Vorstand eine Vaterfigur und ein stetes Vorbild. So haben wir mehrere Jahre von sei­ner immensen Erfahrung im Radsport, seiner grossen Liebe, profitieren können. Be­eindruckend waren seine Leidenschaft und Einsatzbereitschaft, jedoch nicht minder, seine Loyalität, Ausdauer, Zuverlässigkeit und sein aus geprägtes Pflichtbewusstsein im Dienste der Sache Radsport. Max war in den langen Jahren der fruchtbaren Zu­sammenarbeit ein sehr wertvoller Mensch und Kamerad, der uns sehr viel mitgege­ben hat. Sein Tod hinterlässt eine schmerzende Lücke.

 

Max wir danken Dir von Herzen für dein jahrzehntelanges Engagement als Radsportförderer, Deinen Idealismus und Liebenswürdigkeit über das Grab hinaus. Zu Schluss spreche ich einen Satz aus, der durchaus aus von Dir stammen könnte: Vive le Velo - es lebe der Radsport.

 

Im Namen des Vorstands und der Vereine des Kantonalverbands Swiss Cycling beider Basel

Andreas Wild

Präsident

 

Muttenz, 4. Mai 2018

Sponsoren von Swiss Cycling beider Basel